News

Insolvenzanfechtung: Was tun?

|   News

(Veranstaltung der IHK Saarland am 31.10.2019)

Viele Unternehmen trifft es eiskalt: sie erhalten Post eines Insolvenzverwalters. Inhalt des Schreibens ist die Anfechtung einer Zahlung, die eventuell schon Jahre zuvor geleistet wurde und nunmehr noch einmal angefordert wird. Potenziell betroffene Unternehmen sollten deshalb wissen, wie eine solche Inanspruchnahme möglichst vermieden werden kann. Rechtsanwalt Dr. Michael Bach, Rechtsanwälte Heimes & Müller, Saarbrücken, stellte bei einer IHK-Informationsveranstaltung vor, welche Rückforderungsansprüche ein Insolvenzverwalter überhaupt geltend machen kann. Rechtsanwalt Patrick Steinhausen, LL.M., Rechtsanwälte Heimes & Müller, Saarbrücken, zeichnete bei gleicher Gelegenheit für die Präsentation der Restrukturierungsrichtlinie verantwortlich. Er zeigte insbesondere auf, inwieweit die Gefahr der Insolvenzanfechtung für den Gläubiger durch die Neuregelung eingedämmt wird.

Beitrag in der Zeitschrift SaarWirtschaft, Heft 12/19, S. 41

zurück