JR Dr. Manfred Birkenheier

  • Fachanwalt für Verwaltungsrecht
  • Fachanwalt für Erbrecht

Arbeitsschwerpunkte:


  • Erbrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Privates und öffentliches Baurecht

Sekretariat

Birgit Weidman

Tel: 0681 / 41 01 - 241
Fax: 0681 / 41 01 - 238
both@heimes-mueller.de

JR Dr. Manfred Birkenheier

dr.birkenheier@heimes-mueller.de

Biographie

1946 geboren in Bad Kreuznach
1966 - 1971 Studium der Rechtswissenschaft, Germanistik, Romanistik und Philosophie an der Universität des Saarlandes
1971 Erste Juristische Staatsprüfung
1972 - 1974 Während der Referendarausbildung Wissenschaftlicher Mitarbeiter an zwei Lehrstühlen für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität des Saarlandes (Prof. Dr. Isensee und Prof. Dr. Knies)
1974 Zweite Juristische Staatsprüfung
1975 Promotion zum Dr. jur. über das Thema „Wahlrecht für Ausländer“
  Aufnahme der anwaltlichen Tätigkeit in der Kanzlei HEIMES & MÜLLER
1976 Aufnahme in die Sozietät HEIMES & MÜLLER
1988 Fachanwalt für Verwaltungsrecht
2001 Ernennung zum Justizrat durch die Saarländische Landesregierung
2006 Fachanwalt für Erbrecht

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

  • seit 1985 Vorsitzender des Verwaltungsrates des Versorgungswerks der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes
  • Mitglied des Ausschusses „Fachanwältin/Fachanwalt für Verwaltungsrecht“ der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes
  • Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses „Fachanwältin/Fachanwalt für Erbrecht“ der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes
  • Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses „Fachanwältin/Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht“ der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes
  • Vorsitzender des Saarbrücker Rechtsforum e.V.
  • Vorsitzender des Ausschusses "Fachanwältin/Fachanwalt für Agrarrecht" der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes

Mitgliedschaften:

  • Saarländischer AnwaltVerein
  • Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im Deutschen AnwaltVerein
  • Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen AnwaltVerein
  • Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen AnwaltVerein
  • DVEV Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
  • Deutscher Juristentag
  • Deutscher EDV-Gerichtstag
  • Deutscher Familiengerichtstag
  • Saarbrücker Rechtsforum e.V.

Veröffentlichungen:

  • Wahlrecht für Ausländer – Zugleich ein Beitrag zum Volksbegriff des Grundgesetzes
    Schriften zum Öffentlichen Recht Band 287, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1976
  • Kommunalwahlrecht für Ausländer
    Referat bei der 34. Konferenz für Ausländerfragen des Kirchlichen Außenamtes der EKD, Evangelischer Pressedienst Dokumentation Nr. 4/80, Frankfurt 1980, S. 14 - 23
  • Kommunales Wahlrecht für Ausländer und Verfassung
    Saarländische Kommunalzeitschrift 1981, S. 53 -60
  • Kommunalwahlrecht für Ausländer und das Verfassungsrecht
    Referat bei der Tagung „Politische Mitbestimmung für Ausländer“ in der Evangelischen Akademie Mülheim/Ruhr in: Begegnungen Nr. 3/86, hrsg. von der Evangelischen Akademie Mühlheim/Ruhr, S. 69 – 121 und in: Evangelischer Pressedienst Dokumentation Nr. 30/86, Frankfurt 1986, S. 30 - 54
  • Trendwende oder Atempause ? Zum aktuellen Stand der juristischen Diskussion um die erzwungene Teilzeitarbeit
    Gymnasium Saar Heft 1/1988, S. 6 - 11
  • Rechtsfragen der Ehescheidung des Arztes
    Saarländisches Ärzteblatt Heft 8/1997, S. 29 - 31
  • Qualifikationsnachweise, Haftungsfragen und Problemfälle bei Ingenieurverträgen der öffentlichen Hand
    in: Tagungsband der 1. Saarländischen Abwasser- und Abfalltage 1999, hrsg. Entsorgungsverband Saar, Referat 1, 29 Seiten
  • Die Ortschaftsverfassung im Spiegel der Rechtsprechung der Saarländischen Verwaltungsgerichtsbarkeit
    in: Verwaltungsgerichtsbarkeit im Saarland – Festschrift zum 50jährigen Besehen des Oberverwaltungsgerichts und des Verwaltungsgerichts in Saarlouis, hrsg. von Karl-Heinz Friese, Saarbrücken 2002, S. 149 -176
    Rechtsberatungsgesetz und Berufsfreiheit – Zum Stand der Diskussion über das sogenannte Anwaltsmonopol
    in: Nomos und Ethos, Hommage an Josef Isensee zum 65. Geburtstag von seinen Schülern, hrsg. von Otto Depenheuer, Markus Heintzen, Matthias Jestaedt und Peter Axer, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 2002, S. 149 - 179
  • VOB/B 2002 und neues Schuldrecht – Ende der Privilegierung ?
    in: Opuscula honoraria für Egon Müller, hrsg. von Bernd Luxenburger und Manfred Birkenheier, Saarbrücken 2003, S. 117 - 145
  • BauRecht im Saarland
    Textsammlung hrsg. von Manfred Birkenheier Verlag Alma Mater, Saarbrücken 2004
  • Kommentar zum Pflichtteilsrecht (§§ 2303 bis 2311 und 2313 bis 2338 BGB)
    in: juris PraxisKommentar-BGB, hrsg. von Prof. Dr. Maximilian Herberger, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Martinek, Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Rüßmann und Prof. Dr. Stephan Weth, Band 5 (Erbrecht), 8. Aufl. 2017, online unter www.juris.de

     

  • Vermögensdelikte als Pflichtteilsentziehungsgrund
    in: Jung/Luxenburger/Wahle (Hrsg.), Festschrift für Egon Müller, Nomos-Verlag 2008

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 28.04.2010 – IV ZR 73/08 – Lebensversicherung: Berechnungsgrundlage für Pflichtteilsergänzungsansprüche bei widerruflicher Bezugsrechtseinräumung
    in: jurisPR-FamR 18/2010 vom 31.08.2010, Anm. 1

  • Anmerkung zu OLG Saarbrücken, Beschluss vom 26.04.2010 – 5 W 81/10-33 – Anforderungen an notarielles Nachlassverzeichnis i.S.v. § 2314 Abs. 1 Satz 3 BGB
    in: jurisPR-FamR 23/2010 vom 09.11.2010, Anm. 6

  • Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil vom 08.06.2010 – 10 U 10/10 – Pflichtteilsergänzungsanspruch: Haftung des beschenkten Dritten gemäß §§ 2329, 822 BGB
    in: jurisPR-FamR 1/2011 vom 11.01.2011, Anm. 7 

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13.04.2011 – IV ZR 204/09 – Gesetzliches Erbrecht des entfernteren Abkömmlings bei Enterbung
    in: jurisPR-FamR 15/2012 vom
    24.07.2012, Anm. 1

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 23.05.2012 – IV ZR 250/11 – Kehrtwende nach 40 Jahren: Aufgabe der Theorie der Doppelberechtigung beim Pflichtteilsergänzungs-anspruch
    in: jurisPR-FamR 17/2012 vom 21.08.2012, Anm. 2

  • Anmerkung zu OLG Saarbrücken, Beschluss vom 26.04.2012 – 5 W 52/12-27 – Kriterien der Kostenverteilung bei durch Vergleich erledigter „steckengebliebener“ Stufenklage
    in: jurisPR-FamR 23/2012 vom 13.11.2012, Anm. 1

  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 04.07.2013 – V ZB 151/12 – Zwangsvollstreckung des Pflichtteilsberechtigten in verschenkten Grundstücks-Miteigentumsanteil nach Vereinigung aller Grundstücksteile zu Alleineigentum
    in: jurisPR-FamR 4/2014 vom 18.02.2014, Anm. 1

  • Anmerkung zu OLG München, Teilurteil vom 27.01.2014 – 19 U 3606/13 – Auskunftsergänzungsanspruch aus § 2314 BGB bei Unvollständigkeit der Auskunft infolge Rechtsirrtums des Erben

    in: jurisPR-FamR 23/2014 vom 11.11.2014, Anm. 
  • Anmerkung zu OLG Frankfurt, Urteil vom 29.10.2013 – 15 U 61/12 – Keine Pflichtteilsentziehung wegen Versagung persönlicher Pflege im Krankheitsfall
    in: jurisPR-FamR 24/2014 vom 25.11.2014, Anm. 1

  • Anmerkung zu OLG Celle, Urteil vom 14.11.2013 – 6 U 31/13 – Pflichtteilsergänzung bei mehreren Geschenken des Erblassers an dieselbe Person: Haftung des späteren Geschenks
    in: jurisPR-FamR 25/2014 vom 09.12.2014, Anm. 6

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 04.06.2014 – IV ZR 348/13 – Ablaufhemmung der Verjährung eines Pflichtteilsanspruchs bei mehreren Erben
    in: jurisPR-FamR 9/2015 vom 28.04.2015, Anm. 1

  • Anmerkung zu OLG Schleswig, Urteil vom 02.09.2014 – 3 U 3/14 – Erbausschlagung „aus allen Berufungsgründen“ und Pflichtteil gem. § 2306 Abs. 1 BGB
    in: jurisPR-FamR 16/2015 vom 04.08.2015, Anm. 8 

  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 08.04.2015 – IV ZR 150/14 – Bewertung von Nachlassgegenständen nach deren Verkauf bei mehreren sich widersprechenden Gutachten

    in: jurisPR-FamR 26/2015 vom 22.12.2015, Anm. 7
  • Anmerkung zu BGH, Urtei vom 13.05.2015 – V ZB 138/14 – Wertbestimmung einer Miteigentumshälfte an einem Hausgrundstück im Rahmen des Pflichtteilsanspruchs
    in: jurisPR-FamR 10/2016 vom 10.05.2016, Anm. 6

  • Anmerkung zu LG Hagen, Urteil vom 08.02.2017 – 3 O 171/14 – Pflichtteilsentziehung: Zur Auslegung des Begriffs des schweren vorsätzlichen Vergehens in § 2333 Abs. 1 Nr. 2 BGB
    in: ErbR 2017, 444-445

  • Anmerkung zu OLG München, Urteil vom 01.06.2017 – 23 U 3956/16 – Auskunftsanspruch über Nachlass durch Vorlage eines notariellen Nachlassverzeichnisses bei Dürftigkeitseinrede des Erben

    in: jurisPR-FamR 17/2017 vom 29.08.2017, Anm. 
  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 16.03.2017 – I ZB 49/16 – Pflichtteilsrecht: Unwirksamkeit der Zuweisung des Streits über den Pflichtteilsanspruch an ein Schiedsgericht durch letztwillige Verfügung
    in: jurisPR-FamR 18/2017 vom 12.09.2017, Anm. 8